spacer10.gif


U12 tankt in der Halle Selbstbewusstsein für die Rückrunde

Montag, 20 Februar 2017 18:56

Nach einer lehrreichen Hinrunde als jüngerer Jahrgang in der Verbandsliga hat die U12 eine hervorragende Hallen-Saison gespielt. Zwar schied man beim Futsal-Cup als Dritter unglücklich in der Vorrunde aus, doch die anschließenden Turniere waren ergiebiges Futter für's Ego der Truppe.

Als Generalprobe für die eigene Veranstaltung Ende Januar diente der TWL-Cup in Leeste. Sie lief perfekt: Die Jungs gingen als Turniersieger ins Bett, um sich am nächsten Morgen in der Halle der GSO zu splitten: Man trat mit zwei Teams an. Gäste waren die zweitbesten 2005er von Werder, der OSC Bremerhaven, Findorff, Vahr-Blockdiek, Blumenthal und Sebaldsbrück. Beide Mannschaften vom FCO erreichten das Halbfinale, in dem sie aufeinandertrafen. Die von Martin Busch betreute Mannschaft behielt gegen die Truppe von Coach Stefan Garving die Oberhand. Im Endspiel traf man auf die robusten 2004er von Sebaldsbrück. Ein starker Feritali Erdem und ein wieder mal clever stürmender Kyell Diederichsen schafften mit ihren Kollegen Julius Schuh, Liam Möhlenbrock, Issa Klait und Torhüter Silvano Lorenz die Überraschung: 1:0 hieß es am Ende. Die andere FCO-Mannschaft (Laurenz Breckwoldt im Tor, Moritz Busch, Mika Hellbusch, Eric Baldus, Sinan Brüning, Tom Schwedes, Laurin Urban) gewann das Spiel um Platz drei souverän mit 4:0 gegen Werder.

Eine Woche später fuhren alle gemeinsam zum OSC Bremerhaven. 12 Punkte bedeuteten die maximale Ausbeute in der Gruppenphase, wobei man unter anderem die Freunde von Eiche-Horn mit 3:1 besiegte. Noch wichtiger war die gelungene Revanche für die Niederlage unter freiem Himmel gegen Surheide. Mit 4:1 setzte sich die U12 durch. Nach einem 3:1-Halbfinalerfolg gegen den Gastgeber unterlag die Garving-Truppe im Endspiel knapp mit 1:2 gegen den Leher TS.

Am Ende dieser Turnier-Serie hieß der Austragungsort Schortens (bei Jever). Hier musste sich der FCO mit 2004ern messen. Ohne Gegentor qualifizierte sich die Mannschaft für das Viertelfinale, in dem es nach einem 0:0 gegen Wilhelmshaven zum Neunmeter-Schießen kam. Dieses wurde mit 3:2 gewonnen. In der Vorschlussrunde hieß der Gegner Heidmühler FC, was der ausrichtende Verein war. Mit 1:0 zog der FCO ins Endspiel ein. Fast wäre es dabei zum Bruder-Duell gekommen: Neuzugang Laurin hätte gegen den zwei Jahre älteren Linus spielen können, doch dessen Team aus Borgfeld unterlag im Halbfinale nach Neunmeter-Schießen gegen Zetel. Im Finale blieb die U12 ein wenig unter ihren Möglichkeiten. Ein Konter, ein Gegentreffer. Mehr passierte nicht. Doch dieser zweite Platz von 12 Mannschaften bei einem überregionalen 2004er-Turnier war ein Super-Abschluss dieser Winterrunde. Mit breiter Brust und Zuversicht können sich Stefan und die Jungs auf die im März beginnende Rückrunde freuen.

Trainer 2. D-Jugend

Stefan Garving
Trainer
Mobil: 0176 20158512
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Besuchen Sie doch unsere eigene Homepage!

Termine 2. D-Jugend

Diesen Kalender abbonieren | hier klicken zum holen

Aktuell 2. D-Jugend

...lade Fussball.de
spacer20.gif
Wir bedanken uns bei unseren Partnern